Hauskreisversammlung Westsachsen

Bekenntnis

- Wer wir sind -

Die Hauskreisversammlung ist ein monatliches
Treffen verschiedener unabhängiger Hauskreise,
zu dem jeder herzlich eingeladen ist.
Im Mittelpunkt stehen die Verkündigung
des Wortes Gottes und das anschließende
Brotbrechen.
Wir sind kein Verein und organisatorisch völlig
unabhängig von Gemeinden, Kirchen und
Dachverbänden.

- Was wir glauben -

Wir glauben an den dreieinigen Gott der Bibel:
Vater, Sohn und Heiliger Geist.
Gott schuf die Welt in 6 Tagen. Die Evolutionstheorie
(auch die theistische) lehnen wir ab.
Durch den Sündenfall kam der Tod in die Welt. Jeder
Mensch ist von Gott getrennt und erlösungsbedürftig.
Die Versöhnung mit Gott kann ein Mensch
niemals aus eigener Kraft erwirken. Gerettet werden
wir allein durch den Glauben an das stellvertretende
Sühneopfer Jesu. Im Moment der Wiedergeburt
empfängt man den Heiligen Geist und wird in
den Leib Christi eingefügt.
Wer mit Gott versöhnt ist, kommt in den Himmel
und wird ewig Gemeinschaft mit ihm haben. Wer
ohne Christus stirbt, kommt in die Hölle.
Die Wassertaufe ist ein Bild für dieses Geschehen.
Es wird angezeigt, dass man mit Christus gestorben
und begraben wurde. Voraussetzung für die Taufe
ist der Glaube und die Wiedergeburt.
In allen christlichen Versammlungen gelten die
biblischen Gemeindeordnungen. Gott hat jedem
Gläubigen verschiedene Gaben gegeben, die es einzusetzen
gilt. Lehre und Leitung sind allerdings den
Brüdern vorbehalten.
Die gesamte Bibel ist das unfehlbare und irrtumslose
Wort Gottes (siehe Chicago-Erklärung).
Im Bezug auf Pfingst- und Charismatische Bewegung
berufen wir uns auf die Berliner Erklärung.

 

Die Brüder des Leitungskreises